Geschichte der Pfarrer

 

Rudolf Francomola 1574 - ?

 

Francomola war bis 1570 Pastor in Lembeck; wurde dann von dem Klever Herzog Wilhelm in Orsoy als Pfarrer angestellt. „Als er auch das Evangelium rein und lauter gepredigt, ist er wiederum 1574 removiert.“ Fand aber dann in Kapellen einen neuen Wirkungskreis. Er führte eine musterhafte Verwaltung der Kirchengüter. Seine uns überlieferten Kirchenrechnungen ab 1577 – 1584 sind sehr aufschlussreich und interessant, führen aber hier zu weit. Ab 1582 verpachtete er die Ländereien des Pastorats- oder Wedemhofes und bewirtschaftete sie nicht mehr selbst.

Wann Francomola die Gemeinde verlassen hat, ist nicht mit Bestimmtheit zu sagen. Vor 1600 ist er jedenfalls nicht mehr in Kapellen, es wird angenommen, dass er 1608 Pfarrer in Zweibrücken und 1616 in Altstadt und Schweighofen gewesen sei.