Startseite

logo just for fun


Verschleppt nach Babylon

Musical-Projekt 2011

Zum ersten Mal studierten wir ein Musical in nur zweieinhalb Monaten ein. Die 15 Jugendlichen waren sehr engagiert und eifrig mit dabei. Sie hatten vor dem Projektbeginn die Noten und die CD des Musicals erhalten. So konnten sie schon zur ersten Probe viele Lieder auswendig singen. Auch mit dem Thema waren sie bereits vertraut. Zur Einstimmung und zum gegenseitigen Kennen lernen sahen wir an einem Freitagabend die DVD zum Musical gemeinsam auf der Leinwand an. Dazu gab es Brötchen, Chips und Getränke. Am gleichen Abend und am nächsten Tag stiegen wir dann richtig ein: Jetzt wurden die Rollen verteilt, die Tänze einstudiert, an den zweiten Stimmen und der Chor-Choreographie gearbeitet. Auch einige Requisiten bastelten wir am Samstag. Zum Mittagessen gab es Spaghetti Bolognese. Die zwei Tage bereiteten uns sehr viel Freude, und wir kamen schon sehr weit mit den Proben.

In den nächsten Wochen fanden die normalen Jugendchorproben (donnerstags, 18.15 Uhr bis 19.00 Uhr) statt. Eine Woche nach Beginn konnten viele Teens ihre Schauspieltexte auswendig. Toll! Dann kam noch ein weiterer intensiver Probensamstag. Alle Details konnten wir noch intensiver üben (Tänze, Schauspiel, Solos…) Die Jugendlichen waren ein gutes Team. Die intensive Zeit miteinander, das gemeinsame Essen (heute gab es leckere Pizza), das gemeinsame Basteln, aber auch das Aufräumen schweißten eng zusammen.

Dann kamen die ersten kompletten Durchlaufproben und die Premiere bei uns in Kapellen. Die Aufführung war sehr gut. Alles klappte super. Die Technik und unsere Gedächtnisse ließen uns nicht im Stich, die Teens hatten Spaß an ihrer Aufführung, und das Publikum war begeistert. Nach einer fast zweimonatigen Pause führten wir das Musical dann noch ein zweites Mal in Haan, ebenfalls mir großem Erfolg, auf. Resümee: Das Projekt war ein toller Erfolg! Der Zeitdruck, der von Anfang an da war, tat allen gut. Schön, dass uns einige Jugendliche auch nach dem Projekt erhalten geblieben sind. Nun proben wir an unserem nächsten Musical „Paulus“. Ich freue mich schon auf den nächsten Donnerstag!


Annelie Herrmann

 

Musical

 

Musical

 

Musical

 
 
 
 
 
 
   
eine Seite der evangelischen Kirchengemeinde Moers - Kapellen